Katastrophenschutz des Landkreises Dillingen a.d.Donau

                                                 Sirenenwarnung            

In einer Gefahrensituation wird die Bevölkerung mit vorheriger Sirenenauslösung über Rundfunk- bzw. Lautsprecherdurchsagen, Internet, Fernsehen und Videotext gewarnt bzw. informiert. Es werden behördlich eingeleitete Maßnahmen und Hinweise bekanntgegeben.
Jeden ersten Samstag im Monat um 12.00 Uhr findet im Landkreis Dillingen a.d. D. eine Funktionsprüfung der Sirenen statt. Dabei wird im Wechsel das Signal "Feuerwehralarmierung", den folgenden Monat das Signal zur "Warnung der Bevölkerung", dann wieder das Signal "Feuerwehralarmierung" usw. abgestrahlt.
Im Landkreis stehen auch mobile Lautsprecher- und Sirenenanlagen für den Betrieb in Einsatzfahrzeugen der Hilfsorganisationen zur Verfügung. Mit diesen Anlagen können zusätzlich bestimmte Gebiete je nach Bedarf gewarnt und informiert werden.
Ebenso werden bei entsprechenden Gefahrenlagen im gefährdeten Gebiet besonder Einrichtungen wie die der Alten- und Behindertenhilfe, Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser usw. gesondert informiert.

Bedeutung der Sirenensignale:

Alarmsignal "Feuerwehr"      Alarm Feuerwehr      1 Minute Dauerton
2x unterbochen    
    Signal anhören ...   
Alarmsignal "Warnung der
Bevölkerung"
Alarm Warnung der Bevölkerung 1 Minute Heuton
auf- und abschwellend
     Signal anhören ...

 

Ertönt außerhalb der Probealarmierungszeiten das Alarmsignal "Warnung der Bevölkerung", so ist eine besondere Gefahrensituation eingetreten, die von Ihnen bestimmte "Verhaltensregeln" erfordern:
- Gebäude aufsuchen! Kinder ins Haus bringen! Alle Fenster und Türen schließen!

- Nachbarn verständigen und hilfsbedürftige Menschen unterstützen!
- Achten Sie auf Verhaltenshinweise auf den Internetseiten der Regierung von Schwaben, den Landratsämtern sowie auf Rundfunkdurchsagen und Informationen im Videotext (Bayerntext S. 555)
- Greifen Sie nur im Notfall (Feuer, Unfall, etc.) zum Telefon / Handy, um das Telefonnetz nicht zu überlasten!

Achtung:
- Vom Zeitpunkt des Sirenensignals bis zur Rundfunkdurchsage kann etwas Zeit vergehen.
- Die Durchsagen werden der aktuellen Situation angepasst und wiederholt.
- Informationen werden bei Bedarf auch über Videotext und dem Bayer. Fernsehen ausgestrahlt.
- Lautsprecherdurchsagen durch Einsatzfahrzeuge der Polizei, Feuerwehren und Hilfsorganisationen werden bei Bedarf durchgeführt.
- Gefahrenhinweise für den Landkreis Dillingen a.d.D. werden auch auf den Internetseiten des Landratsamtes Dillingen a.d.D. veröffentlicht.